E-EVOLUTION

KfW 440-Förderung

Ladestationen für Wohngebäude.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist die weltweit größte nationale Förderbank und die drittgrößte Bank Deutschlands. Die KfW ist keine klassische Bank, sondern hat einen gesetzlichen staatlichen Auftrag: 

Sie hilft dabei, öffentliche Aufträge zu finanzieren, fördert Mittelstand und Existenzgründer, unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit Investitionskrediten, fördert Infrastrukturvorhaben und Wohnungsbau, finanziert Energiespartechniken und die kommunale Infrastruktur. 

Investition mit Fördermitteln.

 

Mittelständler können bei der KfW Fördermittel zu nahezu allen Lebensphasen ihres Unternehmens erhalten. Existenzgründung und Unternehmensübernahmen werden genauso gefördert wie Innovationsoffensiven, Digitalisierungsprojekte oder Umweltschutzmaßnahmen. Auch Auslandsvorhaben und Investitionen in neue Geschäftsfelder werden unterstützt.

Unterstützung für Privatpersonen.

 

Für Privatpersonen hat die KfW ebenfalls ein großes Portfolio an Förderprogrammen. Viele davon kommen indirekt auch Unternehmen zugute, die beispielsweise bei Privatpersonen Photovoltaikanlagen installieren.

 

Für private Nutzer errichten wir Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

 

Für diese Investitionskosten gibt es kräftige finanzielle Unterstützung:

Die KFW-Bank fördert mit dem Programm Nr. 440 die Errichtung privat genutzter Ladestationen für Elektroautos in Wohngebäuden. Es gibt einen Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt. Die Förderung kann beantragt werden von Eigentümern, Vermietern und auch Mietern.

Zu den geförderten Kosten gehören:

 

  • Der Kaufpreis einer neuen Ladestation (z. B. Wallbox) mit 11 kW Ladeleistung und intelligenter Steuerung
  • Die Kosten für Einbau und Anschluss der Ladestation, inklusive aller Installationsarbeiten.
  • Die Kosten eines Energiemanagement-Systems zur Steuerung der Ladestation

Die Gesamtkosten pro Ladepunkt müssen mindestens 900 Euro betragen, um den Zuschuss zu erhalten.

Erhalten Sie alle wichtigen Information über die KfW-Förderung.

Noch mehr Top-Themen: