Chronik

Chronik

  • Die Gründung des Unternehmens erfolgt in Salach durch die Übernahme des Elektrogeschäftes Franz Ginter. Heldele hat drei Mitarbeiter.
  • Die Elektro Heldele GmbH in Göppingen wird gegründet.
  • Neben der Elektrotechnik wird der Bereich „Schaltschrankbau“ weiter ausgebaut. Es erfolgt der Einzug in die Fertigungshalle in Ottenbach und die Gründung der Elektro Heldele Technische Anlagen GmbH in Stuttgart. Die Anzahl der Mitarbeiter ist auf 43 gestiegen.
  • Gründung der Abteilung „Konstruktion“. Es erfolgt die Umfirmierung vom Einzelunternehmen in die Elektro Heldele GmbH Salach. Gleichzeitig Bezug eines neuen Gebäudes in der Wilhelmstraße in Salach. Ein Jahr später wird die Fernmeldeabteilung ins Leben gerufen.
  • Heldele wird 20 Jahre alt. Mittlerweile arbeiten 171 Mitarbeiter bei dem Salacher Familienunternehmen. Der heutige Geschäftsbereich "Netzwerkdatentechnik" wird gegründet.
  • Umbenennung der Elektro Heldele GmbH in Heldele GmbH.
  • Wilhelm Wahl wird neben Adolf Heldele Geschäftsführer. Das neue Fertigungs- und Ausbildungszentrum in der Uferstraße in Salach wird bezogen.
  • Heldele ist jetzt 30 Jahre alt. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 370 Mitarbeiter.
  • Übernahme der Firma „Expert Lüdcke“ und Verlegung an den verkehrsgünstigen Standort Eltville. Es erfolgt die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 durch die DQS GmbH.
  • Anlässlich seines 60. Geburtstags gründet Adolf Heldele die Heldele-Stiftung. Stiftungszweck ist die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Gesellen genauso wie von Führungskräften.
  • Gründung des Standortes Hilzingen bzw. Übernahme der Firma Koch.
  • Einweihung des neuen Technologie-Centers in der Uferstraße in Salach.
  • Heldele erhält den Bosch Supplier Award.
  • Bernd Forstreuter verstärkt die Geschäftsführung der Heldele GmbH.
  • Das erste Produkt der Heldele GmbH erscheint auf dem Markt - der Heldele Power Monitor [HPM].
  • Der Heldele Power Monitor wird von der Kreissparkasse Göppingen und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Göppingen mbH [WiF] mit dem Innovationspreis 2009 ausgezeichnet.
  • Übernahme der Zielbauer GmbH in Karlsruhe.
  • Heldele expandiert nach Bayern und gründet eine neue Niederlassung in München.


  • Heldele bringt eine Stromtankstelle auf den Markt, die besonders durch ein innovatives Design besticht.


  • Hoher Besuch: EU-Generaldirektor Daniel Callejo-Crespo informiert sich in Salach über die Arbeit der Heldele-Stiftung.


  • Heldele feiert sein 50-jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsfeier und einem Mitarbeitertag.

    Der Unternehmensbereich "Automation" wird in eine eigenständige Gesellschaft ausgegliedert.


  • Rasmus Reutter wird Geschäftsführer der Heldele GmbH.


  • Heldele führt ein aktives Energiemanagementsystem nach EN ISO 50001 ein.


  • Jürgen Christ wird zum Geschäftsführer bestellt.


  • Wir sehen den permanenten technischen Fortschritt als Herausforderung, der wir uns mit unseren Mitarbeitern stellen werden. Dabei streben wir weiter ein stetiges und gesundes Wachstum an.

 

Feedback