Newsarchiv
Aktuelle News

Die HELDELE Robotics räumen ab!

09.12.2019

Beim Regionalentscheid der First Lego League im Schulverbund Süßen kämpften die HELDELE Robotics gestern gegen 11 weitere Teams um den Einzug ins europäische Halbfinale.

  • fll2019_finale_bewerung-schiedsrichter-img_8746.jpg
  • 20191208_165922_1575889459343.jpg
  • fll2019_finale_bewertung-schiedsrichter_img_8842.jpg

Der Regionalentscheid in Süßen war einer von 44 in Deutschland - europaweit gibt es insgesamt 83 Austragungsorte. Die 12 gemeldeten Teams aus verschiedenen Schulen und Unternehmen der Region mussten sich in vier verschiedenen Disziplinen beweisen:

1. Der Forschungsauftrag

Sobald im Sommer das neue Thema veröffentlicht wird, macht sich das Team ans Forschen und Recherchieren. Zuerst muss ein Problem gesucht werden, das sich auf das Motto bezieht - in dieser Saison lautet das: CITY SHAPER - Gestaltet das Bauen der Zukunft. Anschließend gehen die jungen Forscher auf die Suche nach einem Lösungsansatz und verpacken ihr Ergebnis in eine interessante, aber auch unterhaltsame Präsentation.

2. Das Roboterdesign

Herzstück des Wettbewerbs ist der Roboter. Dieser muss punktgenau bestimmte Aufgaben lösen können und sollte ein innovatives, aber auch robustes Design haben, das zur Programmierung passt. Denn der Roboter wird vom Team selbst auf Basis des Systems Lego Mindstorms, RCX, NXT oder EV3 entworfen und programmiert.

3. Das Robot-Game

Das ist der Moment, in dem sich der neu entwickelte Roboter beweisen muss. Jedes Jahr gibt es ein neues Spielfeld von ca. 236 auf 114 cm. Darauf muss der Roboter innerhalb von 2 1/2 Minuten möglichst viele der gestellten Aufgaben autonom lösen.

4. Das Teamwork

Perfekte Roboter sind das eine, ein gut funktionierendes, aufeinander Rücksicht nehmendes Team ist das andere. In spontanen Aufgaben muss die Gruppe beweisen, dass sie fair und respektvoll miteinander umgehen.

Die HELDELE Robotics sicherten sich am Wochenende im Forschungsauftrag den ersten Platz, im Robot-Game und Teamwork den zweiten Platz und im Roboterdesign den dritten. Damit holten sie sich den Gesamtsieg und freuen sich jetzt auf das europäische Halbfinale, das im Februar 2020 in Regensburg stattfindet. Wir gratulieren herzlich zum Sieg und drücken jetzt schon mal alle Daumen für das nächste Jahr!

Feedback