"Digital Jetzt"

Mit dem neuen Förderprogramm „Digital Jetzt“ bis zu 100.000 € sichern

 

Nutzen Sie Ihre Chance als mittelständisches Unternehmen und machen Sie den nächsten Schritt in der digitalen Transformation mit den Experten von HELDELE.

 

Die Zukunft und Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens hängt zu großen Teilen von digitalen Technologien und dem Knowhow Ihrer Mitarbeiter ab. Zur Unterstützung des Mittelstands und des Handwerks hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie darum ein neues staatliches Förderprogramm ins Leben gerufen. „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ soll für kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk Anstoß sein, ihre digitale Transformation voranzutreiben.

Beantragen Sie ab dem 07. September 2020 mithilfe eines Digitalisierungsplans eine staatliche Förderung von bis zu 100.000 €. Die Förderungssumme hängt unter anderem von der Größe und dem Standort des Unternehmens ab. Mit den Fördergeldern bekommen Sie die Möglichkeit, in Hard- und Software sowie in die Qualifizierung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu investieren.

Sie wollen auch den nächsten Schritt in der Digitalisierung Ihres Unternehmens gehen und von der neuen Förderung profitieren? Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise und entwickeln gemeinsam mit Ihnen einen Digitalisierungsplan für Ihren Antrag.

 

Sie haben Interesse an einem ersten Gespräch?

Roland Schönfeld steht Ihnen bei Ihren Digitalisierungsplänen unter 07162/4002 252 oder roland.schoenfeld@heldelde.de gerne zur Seite.

 

 


 

Wer und was wird gefördert?

  • Mittelständische Unternehmen aus allen Branchen (inkl. Handwerksbetriebe und freie Berufe) mit 3 bis 499 Beschäftigten für die Anschaffung von Hard- und Software oder/und die Qualifizierung von Mitarbeitern im Bereich Digitalisierung.

 

Was beinhaltet ein Digitalisierungsplan?

  • Die Art und Anzahl der Qualifizierungsmaßnahmen.
  • Der aktuelle Stand der Digitalisierung sowie das Ziel des Unternehmens.
  • Individuelle Ziele des Unternehmens durch die Maßnahme, wie mehr Effizienz, neue Geschäftsfelder, ein neues Geschäftsmodell oder Stärkung der Marktposition.

 

Was sind die Voraussetzungen?

  • Eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland, in der die Investition erfolgt.
  • Das Vorhaben darf zum Zeitpunkt der Förderbewilligung noch nicht begonnen haben.
  • Die Umsetzung muss nach der Bewilligung innerhalb von 12 Monaten umgesetzt werden.
  • Die Verwendung der Fördermittel müssen nachgewiesen werden. 

 

Wie hoch ist die Förderung?

  • 50 % Förderung bei bis zu 50 Mitarbeitenden
  • 45 % Förderung bei bis zu 250 Mitarbeitenden
  • 40 % Förderung bei bis zu 499 Mitarbeitenden

 

Weitere Informationen und den offiziellen Antrag finden Sie hier.
 

 

Ihr persönlicher
Ansprechpartner

Roland Schönfeld
Teamleiter Vertrieb BW

Tel. 07162 4002 252
Roland Schönfeld
Feedback